Mein Mann hingegen sagt, das seien bestimmt die langweiligsten Kekse der Welt und mein Sohn scheint auch ohne auszukommen. Umso besser: mehr für mich – und unseren Cheesecake. Dieser Kuchen ist nach Herzenslust abwandelbar. Andere Kekse als Kuchenbodenzutat, andere Früchte, Schokostücke für eine Stracciatella Variante oder bunte Zuckerstreusel für Geburtstagskinder. Cheesecakelover werden ihn lieben!
Wer möchte, kann übrigens noch etwas Erdbeersauce über die Kuchenstücke geben. Hierfür einfach eine Handvoll Erdbeeren mit Puderzucker pürieren, fertig.

No Bake Erdbeere Mascarpone Cheesecake mit Männerschnitten Boden – Käsekuchen aus dem Kühlschrank ohne Backen

Z u t a t e n:

Für den Boden:
200g Mannerschnitten oder andere Neapolitaner Kekse (oder 100g Butterkekse und 100g Mannerschnitte)
75g Butter, geschmolzen

Für die Füllung:
400g Frischkäse natur, Doppelrahmstufe, zimmertemperiert (wichtig)
300g Mascarpone, ebenfalls zimmertemperiert
150g Puderzucker
ca. 300g Erdbeeren, gesäubert, vom Grün befreit und gewürfelt

Z u b e r e i t u n g:

1.) Die Kekse mit einem Nudelholz klitzeklein klopfen oder mithilfe eines Küchengerätes klein schreddern. Ich bin ganz schön froh, so einen Zerschredderer zu haben. Zack einmal drauf gedrückt und schon sind die Kekse dem Erdboden gleichgemacht.
2.) Die Keksbrösel mit der geschmolzenen Butter mischen, so dass sich eine Konsistenz nassen Sandes ergibt. Auf den Boden einer etwas höheren, 20cm großen, mit Backpapier ausgelegten Springform geben und gut andrücken, muß aber nicht so steinfest angedrückt werden. Alternativ kann man den Kuchen auch in einer 23cm großen Form zubereiten (jetzt hätte ich schon fast backen geschrieben :)), er wird dann jedoch flacher als auf meinen Fotos. Den Boden nun in den Kühlschrank stellen.
3.) Frischkäse (Molke bitte kurz etwas aus der Packung abtropfen lassen) und Mascarpone mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Den Puderzucker darüber sieben und nur schnell einmixen. Die Erdbeerwürfel sachte vorsichtig unterheben.
4.) Die Mascarponecreme sodann auf den Kuchenboden füllen, alles an der Oberseite schön glatt streichen und über Nacht im Kühlschrank parken.
6.) Am nächsten Tag wenn es beliebt mit Sahnetupfen verzieren und mit Erdbeeren, Pistazienstücken oder was Zuckerstreuseln dekorieren. Vorsichtig den Rand lösen und die Springform entfernen. Sollten noch Stücke übrig bleiben, unbedingt weiterhin im Kühlschrank lagern. Durch die fehlende Gelatine kann der Kuchen sonst recht weich werden. Was dem Geschmack keinen Abbruch tut, aber leichter zu schneiden geht er nach einem Ausflug in den Kühlbreich.