Zutaten

für den Feuerwehrkuchen mit einer 26-cm-Springform:

Für den Mürbeteig:
300 g Weizenmehl Type 405
1 Teel. Backpulver
100 g Zucker
Prise Salz
1 Ei
175 g kalte Butter

Für die Kirschfüllung:
1,5 Gläser abgetropfte Sauerkirschen (Schattenmorellen), ca. 500 g
250 g / 250 ml aufgefangener Sauerkirsch-Saft
2 Essl. / 35 g Zucker
1 gehäufter Essl. / 25 g Speisestärke, z.B. Mondamin oder Gustin

Für den Nussbelag:
200 g grob gehackte Haselnüsse
2 gehäufte Essl. / 45 g Zucker
1/2 Teel. Zimt
50 g Butter

Für die Sahnehaube:
400 g / 2 Becher gut gekühlte Schlagsahne
2 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif
Etwas Zimt zum Bestreuen

Zubereitung

Feuerwehrkuchen Mürbeteig
Für den Mürbeteig Mehl, Backpulver, 100 g Zucker und eine Prise Salz auf der Arbeitsfläche vermischen. Das Ei und 175 g kalte, in Stücke geschnittene Butter dazu geben, und von Hand geschwind zu einem Mürbeteig kneten. Der Mürbeteig sollte nur so lang wie nötig geknetet werden, damit er nicht hart und brüchig wird. Den Mürbeteig zum Kühlen flach auf einen Teller drücken und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den gekühlten Mürbeteig etwas größer als eine 26-cm Springform auswellen und mit dem Springform-Ring eine runde Teigplatte ausstechen. Den Springform-Boden mit Backpapier belegen und dann den Springform-Rand aufspannen. Den Springformrand mit Butter einfetten. Den Springform-Boden mit der ausgestochenen Teigplatte belegen. Aus den Teigresten Teigrollen formen, und damit den Springformrand etwa 3 cm hoch auskleiden.