ZUTATEN FÜR 6 PORTIONEN:

2 große Zwiebel(n), rot
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
6 große Karotte(n)
2 große Knoblauchzehe(n)
6 Hähnchenfilet(s)
½ Tube/n Tomatenmark
60 g Currypaste, grüne
800 ml Kokosmilch
200 g Cashewnüsse, ungesalzen
20 g Mandelblättchen
500 g Reis (Basmati- oder Duftreis)
Salz
Paprikapulver
Kreuzkümmel, gemahlen
Korianderpulver
Ingwerpulver
n. B. Olivenöl
n. B. Wasser

Verfasser:
petita25

Die Zwiebeln schälen und grob würfeln. Die Paprika in 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Die Karotten waschen und/oder schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und in jeweils 4 – 6 Streifen schneiden.

Das Öl in einem Bräter erhitzen, Zwiebeln, Paprika und Karotten hineingeben und auf mittlerer Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten weich dünsten. Zwischendurch umrühren.

Dann mit Salz, Koriander, Ingwer, Kreuzkümmel und Paprika nach Geschmack würzen. Die Mandelblättchen dazugeben und gut verrühren. Etwas Wasser (ca. 1/2 Tasse) hinzugeben und nochmal 5 Minuten zugedeckt dünsten.

Den Herd ausschalten, das Gemüse in eine Schüssel geben und den Knoblauch dazupressen. Das Tomatenmark hineingeben und dann alles mit einem Pürierstab fein pürieren.

Erneut etwas Olivenöl in dem Bräter erhitzen und die Hühnchenteile hineingeben, gut salzen und kurz von beiden Seiten scharf anbraten. Die Curry-Paste hineingeben und mit dem Hühnchen gut vermischen.

Nun das Gemüsepüree hinzufügen, verrühren, die Kokosmilch zugeben und erneut alles gut umrühren. Jetzt sollte man für den typisch “indischen Geschmack” nochmal mit Kreuzkümmel, Ingwer und Koriander nachwürzen. Evtl. auch nachsalzen und zugedeckt 15 Minuten auf kleiner Hitze garen lassen.

Die Cashewnüsse in etwas Öl goldbraun rösten und zum Hühnchen geben. In der Zwischenzeit den Reis (je nach Packungsanleitung) kochen und mit dem Hühnchen servieren.

Arbeitszeit: ca. 45 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Kalorien p. P.: ca. 1.265