ZUTATEN
Für den Teig:
500 g
Mehl
1/2 Würfel
frische Hefe
250 ml
lauwarme Milch
50 g
Zucker
50 g
Butter, zerlassen
1 St.
Eigelb
1/2 TL
Salz
3 EL
Sahne
Für die Füllung:
80 g
weiche Butter
3 EL
Puderzucker
200 g
gemahlene Walnüsse
Für den Guss:
80 g
weiche Butter
200 g
Puderzucker
1 TL
Vanilleextrakt
5 EL
Sahne

ZUBEREITUNG

Für die Füllung Butter mit Zucker verrühren und gemahlene Walnüsse beimengen.
Für den Guss Butter mit Zucker verrühren, Vanilleextrakt dazugeben und zum Schluss warme Sahne hinzufügen und glatt rühren.
Den Teig habe ich in einem Brotbackautomaten kneten und aufgehen lassen. Den Teig auf der leicht mit Öl bestrichenen Arbeitsfläche ca. 50x30cm groß ausrollen. Mit Sahne bepinseln, mit der Nussfüllung bestreichen, aufrollen (nicht festziehen) und mit einem Küchenfaden oder einem scharfen Messer in 12 Scheiben (Schnecken) schneiden.
Diese in eine tiefe, eckige Form (meine war 32x22cm groß, kleiner darf sie auf gar keinen Fall sein) setzen und zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Ohne Bestreichen in den Backofen schieben und 30 Minuten bei 170 °C backen.
Die fertig gebackenen Schnecken etwas abkühlen lassen, dann mit der Sahnesoße übergießen und komplett auskühlen lassen. Naja, komplett auskühlen lassen ist leichter gesagt als getan. Bei uns hat dieser Schritt nicht ganz geklappt, denn es duftet so schön, dass man eigentlich nicht so lange warten möchte.