Zutaten

Zutaten für 4 Personen

Rouladen und Soße: etwas
Schweinerücken 375 gr.
Blattspinat gegart 75 gr.
Senf scharf 2 TL
Magerquark 2 EL
Schnittlauch 0,5 Bund
Petersilie glatt frisch 0,5 Bund
Kerbel 1 Msp
Zwiebel 1 Stk.
Salatgurke 100 gr.
Möhre 0,5 Stk.
Schinken luftgetrocknet 40 gr.
Öl 1 EL
Butter 15 gr.
Weißwein 35 cl
Sahne 60 ml
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Püree: etwas
Kartoffeln 500 gr.
Milch warm 125 ml
Butter kalt 50 gr.

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.Nährwertangaben:Angaben pro 100g
kJ (kcal) 544 (130) Eiweiß 6,2 g Kohlenhydrate 5,3 g Fett 7,8 g

Zubereitung

1.Für die Rouladen und die Soße das Fleisch in 4 Schmetterlingssteaks aufschneiden. Dabei für jedes Steak erst eine Scheibe runter aber nicht durchschneiden und erst die zweite Scheibe ganz durchschneiden. Die Steaks zum Plattklopfen mit etwas Wasser beträufeln. Plattgeklopfte Steaks mit der breiten Seite nach unten nebeneinander legen.

2.Den Spinat in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Das Fleisch mit Senf und Magerquark bestreichen. Schnittlauchröllchen, gehackte Petersilie und etwas gezupften Kerbel darauf verteilen, die Spinatblätter drauflegen, einige Zwiebelringe auch. Geschälte, entkernte und in Streifen geschnittene Salatgurke auf den unteren Teil der Rouladen legen. Jetzt die Hälfte der Möhre darüber raffeln. Rouladen- von der runden Seite her aufrollen, rundherum mit Pfeffer würzen und in die Schinkenscheiben einrollen.

3.In einem Schmortopf erst Öl und dann Butter erhitzen, Rouladen darin rundherum anbraten, restliche Zwiebelringe und Möhrenraspel zu den Rouladen geben, etwas Wein zugießen. Zugedeckten Topf auf die unterste Einschubleiste im vorgeheizten Backofen stellen und bei 225-250 °C ca. 25-30 Minuten garen.

4.Wenn sich Röststoffe gebildet haben (nach der Hälfte der Garzeit etwa) den restlichen Wein und die Sahne dazugießen. Topf nicht mehr zudecken. Fertige Rouladen warm stellen. Schmorfond in einen Topf umgießen, mit dem Schneidstab vom Handrührer durcharbeiten. Die Soße evtl. noch etwas einkochen lassen.

5.Für das Püree die Kartoffeln schälen, klein schneiden und 20 Minuten in Salzwasser garen. Dann abgießen, ausdämpfen lassen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit Milch und Butter verfeinern und mit einem Schneebesen locker aufschlagen.

6.Anrichten: Rouladen zum Anrichten in kleine Röllchen aufschneiden. Die Soße auf vorgewärmte Teller gießen, mit Kerbelblättchen garnieren und die Röllchen in die Soße setzen. Auf jeden Teller noch etwas Kartoffelpüree geben.

7.Tipp: Als Getränk passt dazu das Fränkische Bier oder ein trockener Riesling.