Ein einfaches Rezept für selbstgemachte Minipizzen oder PizzetteGericht: Kindergeburtstag, Mittagessen, Partysnack, Picknick, PizzaLänder & Regionen: Italian, ItalienKeyword: kinder frühstücksrezepte, minipizza, Picknick, Pizza, pizzateig, pizzette, snackPortionen: 24 StückKalorien pro Portion: 114 kcalZutatenFür den einfachen Pizzateig

  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 TL Zucker
  • etwas Olivenöl

Für die Pizzasauce:

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel oder Schalotte, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt, gehackt
  • 1 kleine Dose (400g) stückige Tomaten
  • Salz und Pfeffer
  • Oregano, Thymian, Basilikum oder andere Lieblingskräuter
  • 1 Kugel Mozzarella, abgetropft

außerdem:

  • Nach Wunsch: Kräuter, Fetakäse, Schinken, Rucola, Oliven, Zucchini, Paprika, Salami, Cherrytomaten oder alles, was Euer Pizzaherz begehrt

Zubereitung

  1. Zunächst den sehr einfachen Pizzateig herstellen: Mehl und Salz in eine große Rührschüssel (oder die der Küchenmaschine) geben. Hefe und Zucker in einer kleinen Schale vermengen. 350ml lauwarmes (nicht heißes!) Wasser dazu geben, einmal umrühren und das ganze zehn Minuten lang arbeiten lassen. Dann zum Mehl geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder mit den Händen ca. 7-10 Minuten lang zu einem elastischen Teig verkneten. Danach schauen, ob er noch etwas Flüssigkeit oder eher noch etwas Mehl vertragen kann.
  2. Den Teig als Kugel in eine leicht mit Olivenöl ausgestrichene Rührschüssel geben, dann einmal drehen, so daß er rundherum etwas Öl abbekommt, dann gut abgedeckt an einem warmen Ort eine Stunde lang gehen lassen. Den Teig einmal einboxen, erneut zu einer Kugel formen und weitere 30 Minuten lang gehen lassen.
  3. Unterdessen kann man schon mal die Pizzasauce herstellen. Hierfür Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebelwürfel hineingeben und kurz glasig dünsten. Dann kurz den Knoblauch mit anbraten, jedoch nicht zu lange, er verbrennt schnell. Tomaten dazu geben sowie ausgewählte Kräuter, salzen, pfeffern und zum Köcheln bringen. Etwas Köcheln lassen, bis die Sauce etwas einreduziert ist.
  4. Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier versehen.
  5. Den Teig nun halbieren. Eine Hälfte zurück in die Schüssel geben und gut abdecken, damit er nicht austrocknet. Aus der ersten Hälfte 12 circa gleich große Stücke schneiden, zu Kugeln rollen und mit der Hand flach drücken (ca. 10 cm Durchmesser werden sie nun haben). Nun jeweils sechs der so entstandenen Miinipizza-Rohlinge auf den Backblechen mit etwas Abstand zueinander verteilen.
  6. Tomatensauce in die Mitte geben und etwas verstreichen, dann denn Mozzarella auf einer groben Reibe reiben und verteilen, dann nach Wunsch belegen. Ich habe den Feta und Rucola erst nach dem Backen darüber gegeben, halbierte Cherrytomaten und anderes Gemüse kann man schon mit backen. Die Pizzen ca. 15 Minuten lang backen, bis sie gebräunt sind.