Als Ulrike zum Brotbackkurs da war, hatte ich eine Kleinigkeit für mittags vorbereitet. Der Spargel wird kurz in Butter etwas angebraten und dann mit einem Ziegenkäse überbacken. Das Rezept blieb recht ungenau und Ziegenkäse gibt es ja nicht nur einen. Ich habe mich für einen Edelschimmelkäse aus Ziegenmilch entschieden, der wirklich toll harmonierte. Gut vorzubereiten musste nur noch der Ofen aufgeheizt werden. Mit neuen Kartoffeln war es ein vollwertiges Mittagessen. In kleineren Formen und etwas Baguette könnte ich es mir auch gut als Vorspeise vorstellen.

Zutaten

Für 2 als Hauptspeise

  • 500 g weißer Spargel
  • 1 EL Butter
  • 1 gestrichener TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Weißwein
  • 125 g Schmand (Saure Sahne genommen)
  • 1 Eigelb (M)
  • Pfeffer
  • 125 g Ziegenkäse (verwendet: Edelschimmelkäse aus Ziegenmilch, gut sicher auch ein Ziegenfrischkäse)
  • 1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung

  1. Den Spargel schälen, schräg in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen, Zucker hineinstreuen, etwas karamellisieren lassen. Spargelstücke mit Salz zugeben, darin andünsten.
  2. Mit dem Weißwein ablöschen und auf mittlerer Hitze (5/9) etwa 8 Minuten dünsten.
  3. Den Spargel in Portionsförmchen geben. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Den Schmand in die Pfanne geben, verrühren. Eigelb unterrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken. Den Ziegenkäse würfeln. Die Hälfte der Würfel mit in die Pfanne geben, gut zerdrücken, damit eine homogene Masse entsteht.
  5. Die Ziegenkäsecreme über den Spargel geben, mit den restlichen Käsewürfel bestreuen. Auf mittlerer Schiene etwa 15 MInuten gratinieren.
  6. Schnittlauch waschen, trockenschütteln, in Röllchen schneiden. Die Gratins mit etwas Schnittlauch bestreut servieren.

Zubereitungszeit: etwa 25 Minuten Arbeits- + 15 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: einfach