Wir sind wieder aus dem Urlaub zurück. Ich möchte mich nochmal bei allen für die netten Kommentare bedanken. Entschuldigen natürlich auch, denn ich kam zwar ein wenig zum Lesen, aber mit Modem wollte ich nicht überall Kommentare hinterlassen.

Doch jetzt zu dieser leckeren, herzhaften Suppe, die ich im Urlaub gekocht hatte. Sehr lecker und cremig. Lecker auch der krosse Speck passt perfekt zum Rosenkohl! Nachkochen unbedingt empfohlen!

Bitte nicht über die Konsistenz wundern: mein noch-Baby durfte mitessen, da brauchten wir die Konsistenz mehr am Brei-Niveau…

Zutaten

Für 4 Personen

  • 500 g Rosenkohl (bei uns etwas schäbig, musste viel putzen, habe knappe 600 g genommen)
  • 50 g durchwachsener Speck (Bauchspeck genommen)
  • 1 l Fleischbrühe + mehr für die Konsistenz
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Schweineschmalz (habe das Schmalz von der Festtagsente genommen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1 große (hier, sonst kleine) mehligkochende Kartoffel
  • 2 EL Saure Sahne
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

  1. Rosenkohl putzen, einzelne schöne Außenblätter abzupfen und beiseite legen (so 16-20), den restlichen Rosenkohl vierteln. Speck in feine Streifen schneiden.
  2. Die Fleischbrühe erhitzen. Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Schmalz in einem großen Topf zerlassen, darin den Speck sehr knusprig anbraten. Dann den Speck herausheben und auf ein Küchenkrepp legen.
  4. In dem Fett den Rosenkohl anbraten, die Zwiebel zugeben und glasig anschwitzen. Mit der Fleischbrühe ablöschen. Sparsam salzen, mit Pfeffer aus der Mühle und Muskat etwas würzen. Bei geschlossenem Deckel und milder Hitze (3/9) etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Kartoffel waschen, schälen und auf einer feinen Reibe in die Suppe reiben. Dann nochmal bei geschlossenem Deckel für weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  6. Salzwasser zum Kochen bringen, die Rosenkohlblättchen ins kochende Wasser legen und sofort wieder herausheben.
  7. Die Suppe pürieren, Schmand unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  8. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in feine Röllchen schneiden.
  9. Die Suppe mit dem knusprigen Speck, den Rosenkohlblättern und dem Schnittlauch servieren.