Zutaten

Für eine 26-cm-Springform

Für den Quark-Öl-Teig:

  • 150 g Schichtkäse (oder Quark)
  • 150 g Butter
  • 150 g Mehl
  • Salz

Für den Belag:

  • 3 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 300 g frisches Sauerkraut
  • 5 Eier (M)
  • 200 g Sahne
  • 1 EL Bio-Gemüsebrühenpulver
  • Salz, Pfeffer
  • 1 (-2) TL Kümmel
  • Muskatnuss, frisch gerieben

Außerdem:

  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zubereitung

  1. Den Quark in einem Tuch im Sieb etwas abtropfen lassen (gut, wenn man noch alte Windeltücher hat). Mit 150 g Mehl, der Butter in Stücken und 1 Prise Salz auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, mit einem Messer durchhacken und dann mit den Händen rasch zu einem glatten Teig durchkneten (nicht zu lange, sonst wird es fettig!) Ggf. noch etwas Mehl unterkneten, wenn der Teig noch zu feucht ist. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für mind. 1 Stunde kalt stellen.
  2. In der Zwischenzeit für den Belag die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, beides fein hacken. In einer Pfanne die Butter zerlassen und darin die Würfel glasig anschwitzen. In eine Schüssel geben und mit Sauerkraut, den Eiern, Sahne, dem Gemüsebrühenpulver sowie je 1 TL Salz, Pfeffer mischen. Kümmel im Mörser etwas anstoßen und gemeinsam mit 1 Prise Muskat untermischen, abschmecken.
  3. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen. Lt. Rezept soll der Teig 1 cm dick ausgerollt, halbiert, ausgerollt, nochmals ausgerollt, halbiert und übereinadergelegt und dann dünn ausgerollt in die Form gelegt. Habe ich ehrlicherweise nicht gemacht, sondern einfach so in die Form gedrückt, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Von oben mit Backpapier belegen und mit Hülsenfrüchten beschweren.
  4. Im Ofen 15 Minuten blind backen.
  5. Dann herausnehmen, Backpapier mit Hülsenfrüchten entfernen und den Belag darauf glatt streichen. Im Ofen für weitere 30 Minuten backen.
  6. Schmeckt warm am besten, wenn Reste übrig sind, nochmal kurz aufbacken vorm genießen.

Zubereitungszeit: etwa 45 Minuten Arbeits- + 1 Stunde Kühl- + gesamt 45 Minuten Backzeit

Schwierigkeit: Belag sehr einfach, Quark-Öl-Teig liegt mir persönlich nicht so